Ihr kompetenter IT-Partner

Ihr kompetenter IT-Partner

facebook data leak datenleck

Persönliche Daten von ca. 533 Millionen Facebook-Nutzern sind am Wochenende in einem Forum für Cyberkriminelle veröffentlicht worden – jeder fünfte Account dürfte betroffen sein.

Zu den geleakten Informationen gehören unter anderem Namen, Wohnort, Geburtsdatum, biografische Informationen (Arbeitgeber, etc.) und in vielen Fällen auch die E-Mail-Adressen von Menschen aus 106 Ländern. Darunter befinden sich auch Daten von über sechs Millionen deutschen Nutzern.

Das Forum an sich ist öffentlich zugänglich, die Datensätze können gegen Forum Credits im Wert von nur wenigen Euro erworben werden. Quasi kostenfrei verglichen mit den vormals aufgerufenen Preisen. Der Ursprung der Daten liegt im Jahr 2019, als eine Schwachstelle von Facebook ausgenutzt wurde. Eine Sprecherin des Unternehmens teilte mit, es handele sich um genau jene alten Daten. Das Problem sei seit August 2019 behoben.

Obwohl es sich hierbei um „Altdaten“ handelt, ist die Gefahr dadurch keineswegs geringer. Denn wer von uns wechselt regelmäßig seine E-Mail-Adresse oder gar die Telefonnummer? Kriminelle können diese Daten für unerwünschte Telefon- oder E-Mail-Werbung nutzen oder es zum sogenannten Phishing einsetzen. Beim Phishing wird versucht, über gefälschte E-Mails, SMS oder Anrufe an andere Daten von Opfern zu kommen, zum Beispiel Passwörter oder Kreditkartendaten.

Betroffene können Facebook-Konto prüfen

Jeder, der seit August 2019 einen Facebook-Account besitzt oder besaß ist potenziell betroffen und muss in nächster Zeit mit einem erhöhten Aufkommen an Scam-E-Mails, SMS oder auch Fake- und Phishing-Anrufen rechnen.

Die bekannte Leak-Website haveibeenpwned hat die Daten dieses Facebook-Lecks indiziert und einige Millionen Datensätze übernommen, in denen eine E-Mail-Adresse enthalten ist. Auf dieser Website können Benutzer anhand ihrer E-Mail-Adresse prüfen, ob ihre Daten in einem bekannt gewordenen Leak enthalten sind. Ein sehr nützliches Werkzeug, um herauszufinden ob hier akuter Handlungsbedarf besteht oder nicht.

Quelle(n):
https://www.heise.de/news/Daten-hunderter-Millionen-Facebook-Nutzer-erneut-im-Netz-entdeckt-6005192.html
https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2021-04/facebook-datenschutz-panne-hackerforum-identitaetsdiebstahl
https://www.sueddeutsche.de/digital/facebook-sicherheitsluecke-leak-1.5254803

Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Beratungsgespräch

Gerne stellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot oder Training nach Ihren individuellen Wünschen zusammen.
Teile diesen Beitrag mit Freunden und Geschäftspartnern
Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook
Share on whatsapp

Büro: +49 6401 400 9478
Mobil: +49 172 6289 000

Copyright © 2020 secure-technology.de

Bereitgestellt von WordPress

Webpräsenz der Allianz für Cyber-Sicherheit

Copyright © 2020 secure-technology.de

Bereitgestellt von WordPress

Webpräsenz der Allianz für Cyber-Sicherheit

Büro: +49 6401 400 9478
Mobil: +49 172 6289 000